Die Identitätsorientierte Psycho-Trauma-Arbeit (IoPT)

 

...beschäftigt sich mit dem eigenen Erleben und Erfahren.

Erarbeitet von Professor Franz Ruppert, München, sortiert IoPT unser Erleben als Wirkung von drei inneren Anteilen:

  1. Unserem gesunden Ich, das immer für uns da ist.
  2. Einem Teil von uns, der Schädigungen erfuhr, die vielleicht verdrängt sind.
  3. Einem inneren Aspekt, der für unser Überleben sorgt.

Das allein kann schon helfen. Einmal davon auszugehen, dass wir mehr sind, als "aus einem Guss".

 

Sobald wir den eigenen Blickpunkt ändern, erscheinen viele innere und äußere Widerspüche unseres Lebens in anderem Licht: 

  • Sollten in mir unterschiedliche Anteile auf jeweils eigene Art um Wohlergehen ringen?
  • Kennen die einander?
  • Arbeiten die zusammen? Gegeneinander?
  • Was tun die?
  • Was versäumen sie?
  • Wo geht es mir gut?

In solchen Einsichten

...beginnen klärende innere Prozesse.

 

Wie erlebe ich mich als "gesund"?

Ordne ich in mein inneres Bild von meiner Gesundheit tatsächlich Wesenszüge, Fakten und Glaubenssätze ein, die mir gut tun?

 

Oder verpasse ich meine echten gesunden Kräfte ohne es zu bemerken?

Wie stärke ich meine wahre Gesundheit?

 

Die Lasten im Leben.

Darf ich belastet sein?

Muss das weg, das Belastetsein?

 

Oder kann mir ein Blick auf meine Lasten auch zeigen, wo sich meine ganz persönlichen Stärken und Leistungen befinden?!

 

Das Überleben.

Es ermöglicht mein Leben.

Unter Bedingungen, die manchmal buchstäblich unfassbar sind, unbegreiflich, unbeschreibbar.

 

Ich bin hier und atme, ich lebe.

 

Das ist einem Menge wert.

Und nicht immer selbstverständlich.

IoPT-Coachings

 

...erfolgen unter der Annahme, dass nur jeder einzelne Mensch für sich bestimmen kann, was für sie/ihn richtig und gut und gesund ist.

 

Maßgabe dafür bildet das eigene Fühlen.

 

So coached die IoPT-Arbeit in Richtung sich selbst fühlen, sich selbst fühlend wahrnehmen. Das ist Selbstbegegnung.

 

Coach ist Englisch für Kutscher, Fahrer:

  • Ein Kutscher ist ein Mensch, welcher
  • für eine begrenzte Zeit
  • das Fahrzeug lenkt,
  • dessen Richtung der Fahrgast bestimmt.
  • Der Kutscher erhält eine Entlohnung.
  • Dann trennen sich beide.

Das bekommen Sie in der IoPT-Arbeit: Für eine begrenzte Zeit einen neutralen Dienstleister.

 

Ihr Coach begleitet ihre Reise, ihre Begegnung mit sich, selbst in größtmöglicher Sorgfalt.

Ihr Gewinn dabei

 

Jedes Ich ist Teil vieler Systeme:

  • Familie
  • Partnerschaft
  • Freunde
  • Arbeitsumfeld
  • ...

Unsere Eigenschaften beeinflussen unsere Systeme, die Welt in der wir leben.

Ändern wir uns zu unserem Besseren, ändern wir tatsächlich einen Teil unserer Lebenswelt.

Das macht es lohnend, sich um das eigene Ich zu kümmern, es weiter zu erforschen.

So werden wir wirklich erwachsen. Und das wirkt auch im System.

 

IoPT-Coachings dienen Ihrer Selbsterfahrung.

 

IoPT-Coachings ersetzten weder einen Arzt noch eine Therapie.

 

Gruppengröße maximal 10 bis 12 TeilnehmerInnen.

 

Melden Sie sich hier an!